Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine sanfte, wohltuende und sehr effiziente Therapieform zur Entstauung und Abtransport von Abbaustoffen des Körpers, welche die körpereigene Lymphdrainage nicht alleine bewältigen kann. Zudem beeinflusst die Lymphdrainage das vegetative Nervensystem beruhigend.

 

Wann sollten Sie sich eine manuelle Lymphdrainage gönnen?

  • bei angeborener Fehlentwicklung oder Erkrankung der Lymphgefässe
  • der Nachbehandlung operativer Eingriffe, bei denen Lymphknoten entfernt worden sind. Beispielsweise:
    • Arm-Lymphödem nach einer Brustoperation
    • Bein-Lymphödem nach z.B.: einer Unterleibsoperation
  • Nach Operationen / bei Schmerzen
  • bei Lipödemen (Fettödemen)
  • bei geschwollenen Beinen z.B. ausgelöst durch Venenprobleme oder Schwangerschaft